Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

#alternative Medien # Nachrichten online

Die Ladezeit der Seite kann je nach Prozessorleistung etwas länger dauern.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld...das Warten lohnt sich !

 


Manch einer mag mich dafür milde belächeln...aber ich bin überzeugt davon, daß hohe Meister, Gottheiten und Heiler ganz bewußt in Tierkörper inkarnieren, um Menschen zu begleiten auf ihrem oft leidvollen Weg der Erkenntnis.

Ich habe solches Verhalten, wie hier bei der Katze selbst schon oft erlebt.

Tiere trösten, Tiere heilen Deine Seele und sind die besten Therapeuten der Welt, weil sie unmittelbar in Deinen Emotionalkörper eingreifen. "Analyse" ist ihnen fremd. Sie tun es einfach. Würde die Kastze z.B. nur einem Dominanzverhalten unterliegen und ihrem Spieltrieb nachgehen, würde sie nicht so ruhig die Pfote liegen lassen, bis sich das Baby beruhigt hat.

Und dann hat sie Ihre Pfote auch noch genau über dem dritten Auge des Kindes.

Das ist kein Zufall Leute.

Und nachfolgend.. ich würde das auch nicht unbedingt mit "Mutterinstinkten" gleichsetzen. Hohe Wesen, in Tieren inkarniert, wollen uns durch solche Taten auf etwas hinweisen. Wir sollen aufhören mit den Grausamkeiten gegen Tiere. Denn sie wollen unsere Freundschaft, beschützen uns und sind überaus nützliche, ja oft sogar therapeutische kluge  und liebevolle Wegbegleiter. Ich will diese Aussage nicht nur auf Vögel und Säugetiere begrenzen. Selbst Fische haben eine Behziehung zu ihrem Halter und von Vogelspinnen weiß man, dass sie ihre Bezugsperson auf 5 m erkennen können und trauern, wenn sie nicht anwesend ist. Das sind knallharte Fakten. Pflanzen übrigens haben eine noch engere Beziehung zu uns. Weniger emotional, dafür mehr geistig.

Du sagst, wenn mir mein Hund das Liebste sei,

das wäre Sünde.

Doch der Hund ist mir im Sturme treu,

der Mensch nicht mal im Winde....

Der Titel des nachfolgenden Videos ist falsch. In Wirklichkeit hat der Hund irgend etwas angestellt und sein Herrchen ist sauer auf ihn und will das den Hund spüren lassen. Der Hund leidet und bittet um Verzeihung...herzerweichend...der Besitzer versucht ab einem bestimmten Punkt, sein Rollenspiel aufrecht zu halten, weil er den Hund erziehen möchte. Doch letzten Endes muss er ihm ALLES verzeihen nach einer solche Charme-Offensive ;-) Ein wunderbares Beispiel dafür, wie ähnlich uns vor allen Dingen Hunde sind. Ein unglaubliches Verhalten. Mancher Mensch könnte sich an diesem Sozialverhalten ein Beispiel nehmen.

Dieser Hund wurde offensichtlich von dem Fahrer des blauen PKW einfach herzlos ausgesetzt, denn für ein "Nebenherrennen lassen eine Weile zum Training" sind diese Straßen völlig ungeeignet. Der Hund versteht die Welt nciht mehr und rennt seinem geliebten Halter noch Kilometerlang nach.

Das geschieht vielen Hunden so. Meist werden sie dann noch von anderen Autos angefharen oder getötet. Unverständlich aber und das ist wohl der Schwachsinn von der "Handy-Mania" wird das vom Hintermann nur gefilmt. ER hätte den Hund retten können oder sich zumindest das Autokennzeichen notieren oder / und den Fahrer versuchen, anzuhalten und zur Rede zu stellen.Wie feige ! Man kann sich zurecht fragen:

Wer ist hier der größere Tierquäler: Derjenige, der den Haund aussetzt oder derjenige, der das ganze filmt und nicht hilft ?

Durch einen Unfall bekam Boo eine Lähmung. Doch er wurde von seiner Familie nicht verstossen und eingeschläfert, sondern wurde voller Liebe umhegt...wie ein vollwertiges Familienmitglied. Ist das rührend.

Mehr Vertrauen kann ein Flug- und Fluchttier, wie ein Vogel nicht zeigen ! Vögel legen sich nur auf den Rücken, wenn sie sich ganz ganz sicher und behütet fühlen. In freier Natur wäre ein Verhalten, wie das hier gezeigte extrem gefährlich.

Ist es nicht das Schönste auf der Welt, wenn Tiere uns ihr Vertrauen schenken ?

Liebe pelztragende Damen, würden Sie dieses liebe sensible

und treue Wesen gerne als Pelz tragen ? Nein ?

Wieso tragen Sie dann das Fell anderer Tiere ?

Stammen Sie vielleicht noch aus der Steinzeit ?

Ein "wilder" Jung-Elch, ganz zutraulich....tja, da können die Männer keine Geschichte vom Pferd, aber vom Elch erzählen. lol.

Reiter ! Hört damit auf, Eure Pferde als Sportgerät zu betrachten. Hört auf damit, sie Euch gefügig zu machen.

Hört endlich damit auf, Pferde zu zwingen, stupide und unnatürlich in einem Viereck zu laufen. Hört auf, sie zu zwingen, über Hindernisse zu springen oder Ihnen unnatürliche, würdelose Kunststückchen beizubringen in der Dressur und im Zirkus. Ein Pferd macht das nur in größter Not. Es ist GEGEN seine wahre Natur. IN einem Pferd ist einprogrammiert: "Hindernisse stets umgehen, da trächtige Stuten in der Herde sind".

Hört auf, mit Eurem Hund "General und Soldat" zu spielen. Hört auf, Macht über Tiere auszuüben, nur damit Ihr Eure Komplexe kompensieren könnt, Euch größer und nicht mehr so mickrig fühlt. Denkt daran: "Nur der Ohnmächtige will Macht. Der Machtvolle beschützt!" Hört generell auf, Tiere als Eure Sklaven zu betrachten.

Es sind unsere Freunde und wir haben die Verantwortung für ihr Seelenheil. Sie sind uns anvertraut und es sind einzigartige, gute Wesen. Und Freunde zwingt man zu nichts und Freudne schlägt man nicht !!!! Unten ein Video, das zeigt, dass man OHNE Gewalt in der Reiterei auskommt. Wenn ein Pferd "seinen Menschen" kameradschaftlich sieht, macht es alles für ihn, völlig freiwillig ! Ist das nicht viel schöner für beide ? Auch hier findet derzeit endlich ein Bewusstseinswandel statt.

Ein Hund muss unbedingt erzogen werden und Kommandos kennen und ihnen folgen.

Dies nicht, weil es dem Besitzer gefällt, sondern zum eigenen Schutz des Hundes.

Ein Hund, der nicht erzogen ist, wird sehr schnell von einem Auto überfahren oder er rennt einfach am Waldesrand weg und wird von einem Jäger erschossen.

Hier Methoden, wie Hunde spielerisch lernen. So muss das sein. Den Hunden macht es Freude. Und keiner arbeitet mit Schlägen, mit Liebesentzug oder Elektroschock-Halsbändern ! Auch hier hat sich sehr viel im Hundetraining verändert....endlich...

 
Ihnen gefällt diese Website und Sie finden sie nützlich ?
Dann helfen Sie mit, die hier bereitgestellten Informationen
zu verbreiten. Sie können die  Domain-Adresse
http://www.awaks.info
überall verlinken, auch unter Verwendung der GIF-Animation.
Und wenn Sie eine Geldspende machen wollen, um die Arbeit hier
zu unterstützen, klicken Sie oben rechts den Spendenaufruf an.
Vielen Dank ♥
 

 
 

 
 

 Diese Website ist eingetragen bei www.Oeko.eu

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?