Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 AWAKS.info gibt hier keinerlei Rechtsberatung und stellt folgendes Informationen jedermann zur Verfügung, um sich eine eigene Meinung bilden zu können. AWAKS.info gibt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier geschriebenen und gefilmten Informationen der jeweiligen Verfasser.


 

Hier Informationen zu den gültigen Rechtgrundlagen zum Thema

"Vertrag zu Lasten Dritter"  (wie im Fall des RF-Staatsvertrags)

 www.Rechtslexikon.net  

 Prof. Dr. Ruessmann

 

Es gibt viele Fragen, aber auch Antworten zum Thema BEITRAGSSERVICE (GEZ) Beispielsweise,

was denken Sie ?

Hat der Schreiber hier recht oder fasselt er wirres Zeug ? <<

 

http://www.reingefallen.info/index.php?menuid=25

 


 

Meine persönliche Empfehlung, ohne Gewähr auf Richtigkeit:

Hoffen Sie nicht auf die Politiker, die diesem abstrusen ja schon an Betrug grenzenden Geschäftsmodell Einhalt gebieten ! Diese sind offensichtlich befangen, weil die Zusammenarbeit Politik und Medien sehr eng ist. Wir wissen alle, wie groß die Macht der Leitmedien ist und wenn ein Politiker, eine Politikerin uerwünscht ist, wird sie dort durch die Mangel gedreht oder im umgekehrten Falle "hofiert und aufpoliert". Gerichte sind ebenfalls befangen, weil sie das i.d.R. ausführen und befolgen müssen, was die Politik will. Die Verflechtungen Medien/Politik ist ein offenes Geheimnis. Im übrigen: Nur souveräne Staaten können miteinander Verträge schließen !

Verträge zu Lasten Dritter sind unwirksam. Zumindest ist das in einer freien Welt und in einem Rechtsstaat so.

Bekunden Sie stets Ihren Zahlungswillen, wenn Ihnen der BEITRAGSSERVICE nachweist, dass er in der Tat hoheitliche Rechte ausüben darf.

Und sollte Ihnen ein Gerichtsvollzieher/in einen Besuch abstatten, lassen Sie die Person eine Bestätigung handschriftlich verfassen und unterschreiben, dass diese/r Beamter ist und hoheitliche Aufgaben wahrnehmen darf. Bewahren Sie diese Bestätigung gut auf !

Tut er/sie es nicht, muss er/sie wieder gehen. Sie sind soweit ich informiert bin, nicht verpflichtet, Freiberuflern oder Angestellte eines Unternehmens Rechenschaft oder eidesstattliche Versicherungen abzugeben.

Und in die Wohnung hinein darf er/sie nur mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss und natürlich von einem Richter unterschrieben mit vollem Namen (Vor- und Familiennamen). Paraphen oder Zeichnung von Tarifangestellten sind unzulässig.

Das und noch vieles mehr sind Ihre Rechte. Die sollten Sie kennen.

Im übrigen sollen die Rundfunkanstalten wie andere Unernehmen auch, sich über Werbung finanzieren und parallel Bezahl-Fernsehen (Pay-TV) anbieten, wie das in einer angelbichen Demokratie und freien Marktwirtschaft üblich ist. Gleiches Recht für alle, nicht wahr ? Ausserdem kann es ja wohl nicht wahr sein, dass die Indendanten pro Jahr mehr verdienen als die Bundeskanzlerin. Also ich meine, hier könnte die Kirche wirklich mal im Dorf bleiben.

 

Online-Boykott 

www.GEZ-Boykott.de

www.GEZ-abschaffen.de

www.Wir-alle-gegen-GEZ.de

www.Rundfunk-Protest.de

www.Widerstand-ist-Recht.de

 

Würden Sie Ihr hart verdientes Geld ausgeben für Kriegshetze ?

Für gefälschte Nachrichten ? Für abhängige Medienhäuser ?

Für diese Form der Bildberichterstattung ?

Wichtige Maßnahmen !

Downloaden Sie Videobeiträge, die Ihnen sinnvoll und wichtig erscheinen möglichst sofort und brennen sie sie auf DVD für Ihr Archiv und für Freunde, Bekannte und die nachfolgende Generation. Dasselbe gilt für Blogs, Presseberichte, Artikel.. Am beten PDF-Dokumente erstellen für Ihr Archiv. Denn später werden wichtige Berichte nicht mehr zu finden sein im Netz. Die rechtswidrige Zensur im Internet vor allem auf einschlägigen Videoplattformen geht schleichend, aber zügig voran bis wir Verhältnisse wie in Nordkorea und China haben. Lassen wir uns nicht bevormunden wie kleine Kinder. Wir sind erwachsen und mündig, brauchen keine Gesinnungsdiktatur und können selbst entscheiden, was wir lesen, was wir denken und welche Meinung wir uns bilden! Am besten, Sie eröffnen eigene Video-Kanäle und laden dort wichtige Videos abermals hoch, damit trotz laufender Zensur (Netzwerkdurchsetzung meint Netzwerkzersetzung. Eist orwell'sches Neusprech), Inhalte angeschaut werden können. Die "leeren Videos" hier auf den Webseiten, gerade bei spannendsten Themen, welche nicht in der Tagespresse erscheinen, dokumentieren fortschreitende Zensur. Die "leeren Videos" werden dann von Zeit zu Zeit  hier entfernt, weil sie unnötig Platz wegnehmen.  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?