Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

" An sich ist Papiergeld in Ordnung voraus gesetzt, unsere

Obrigkeit ist perfekt und die Könige verfügen

über eine göttliche Intelligenz." 

(Aristoteles)



"Staatsverschuldung ist einfach ein Mechanismus für die

'versteckte' Enteignung von Vermögen.

Gold verhindert diesen heimtückischen Prozess.

Es beschützt Eigentumsrechte." 

(Alan Greenspan)

 

Davon träumt eine dissoziale, größenwahnsinnige, kapitalkräftige, selbsternannte Elite:

"Sag', was kostet die Welt, ich will sie kaufen, koste es, was es wolle auch millionen Menschenleben oder die totale Zerstörung des gesamten Ökosystems!"

Und wohin Geldgier und Allmachtsfantasien hinführen, nämlich in die totale Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und die Ausrottung von Tieren und Pflanzen, den Raubabbau von Bodenschätzen sehen wir überall .... Grenzenloses Wirtschaftswachstum bei endlichen Ressourcen ist unmöglich und obendrein widernatürlich.

Die ERDE leidet an der Krankheit "Homosaphilis". Wie ein gefährlicher Pilz ist der Planet überzogen mit Vernetzungen parasitärer Elemente, die alles Leben auf dieser Erde ersticken.

Wenn wir unser Wirtschaft- und Geldsystem nicht nachhaltig ändern, werden wir an unserer eigene Dummheit und Ignoranz zugrunde gehen, wie schon zahlreiche Zivilsationen vor uns.

 

 



Als im Jahre 2001 öffentlich ans Licht kam, dass Griechenland der EUROPÄISCHEN UNION nur beitreten konnte, weil die Regierung falsche Haushaltszahlen vorgelegt hatte, da hätte man Griechenland sofort aus der EU ausschließen müssen. So der gesunde Menschenverstand. (Entschulden hätte man Griechenland nicht können, da sonst alle anderen EU-Länder, die wirtschaftlich nicht gesund sind, dasselbe eingefordert hätten.

Wieso hat man Griechenland nicht ausgeschlossen ? Weil sich die Banken die "Pfründe" hätten nicht zuschieben können mit dem Geld aller anderen EU-Mitglieder.

Sie sehen, welch' kriminelles Spiel hier stattfindet. Zulasten der griechischen Bevölkerung. Ein Verbrechen besonderer Art. Nachfolgende Doku zeigt sehr deutlich, welche Auswirkungen eine solche kriminelle Finanzpolitik hat, welche auch noch von Brüssel gestützt wird und von unseren maßgeblichen Politikern als "alternativlos" bezeichnet wird. Klar, wer mit einer Mafia zusammen arbeitet, steht unter Druck. Sein eigenes Leben oder zumindest die berufliche Karriere wäre wohl in ernster Gefahr, würden sie nicht alles abnicken, was von der EU-Kommission, von der EZB usw kommt ? Oder wie erklären Sie sich ein so unsinniges, jeglicher Vernunft zuwiderhandelndes Verhalten?  Die Privatbanken sind zum Selbstläufer geworden und sie spielen alle gemeinsam das Spiel "Tischlein-Deck-Dich".

Wichtige Maßnahmen !

Downloaden Sie Videobeiträge, die Ihnen sinnvoll und wichtig erscheinen möglichst sofort und brennen sie sie auf DVD für Ihr Archiv und für Freunde, Bekannte und die nachfolgende Generation. Dasselbe gilt für Blogs, Presseberichte, Artikel.. Am beten PDF-Dokumente erstellen für Ihr Archiv. Denn später werden wichtige Berichte nicht mehr zu finden sein im Netz. Die rechtswidrige Zensur im Internet vor allem auf einschlägigen Videoplattformen geht schleichend, aber zügig voran bis wir Verhältnisse wie in Nordkorea und China haben. Lassen wir uns nicht bevormunden wie kleine Kinder. Wir sind erwachsen und mündig, brauchen keine Gesinnungsdiktatur und können selbst entscheiden, was wir lesen, was wir denken und welche Meinung wir uns bilden! Am besten, Sie eröffnen eigene Video-Kanäle und laden dort wichtige Videos abermals hoch, damit trotz laufender Zensur (Netzwerkdurchsetzung meint Netzwerkzersetzung. Eist orwell'sches Neusprech), Inhalte angeschaut werden können. Die "leeren Videos" hier auf den Webseiten, gerade bei spannendsten Themen, welche nicht in der Tagespresse erscheinen, dokumentieren fortschreitende Zensur. Die "leeren Videos" werden dann von Zeit zu Zeit  hier entfernt, weil sie unnötig Platz wegnehmen.  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?