Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 


                 

   www.Oeko.eu

 

 

Fragen zu Hartz IV und ALG ll, Anwaltsverzeichnisse und wertvolle Hilfestellungen und Ratgeber für finanziell schwächer gestellte Menschen....

www.Beratung-kann-helfen.de

www.Hartz4.de

www.Hartz4-Forum.de

www.Hartz4hilftHartz4.de

www.My-Sozialberatung.de

www.Sozialleistungen.info

www.Sozialhilfe24.de

 

 

 

 

Nachfolgendes Video (empfehlenswert) beschäftigt sich mit den wahren Hintergründen einer konzernfreundlichen Politik, die nur eines im Sinn hat: Mehr Leistungen aus Arbeitnehmern herauszuquetschen mit dem Schreckgespenst Hartz4. Sozialhilfeempfänger und Erwerbslose zu diskreditieren, damit eine breite Bevölkerungsschicht der "Hartz4-Reform" zustimmt. Mit dieser "Reform" wurde dann der Weg geebnet zu weiteren Subventionen von Großkonzernen (durch Aufstockungsleistungen vom Geld der Steuerzahler) zum Billiglohnsektor und zur Entrechtung der Menschen und Ausheblung des Grundgesetzes. Das merken nur sehr wenige, was da tatsächlich dahinter steckt ! Die meisten Erwerbslosen sind weder faul, noch drogensüchtig. Es fehlen einfach Arbeitsplätze. Und das haben die Hartz4-Bezieher nicht verursacht !

www.Wir-sind-Boes.de

* Ralph Boes, ein mutiger Mann, der dafür kämpft, seine Würde behalten zu dürfen und sich stark macht für eine freie Berufswahl und gegen Lohndumping und Versklavung bei modernen Menschenhändlern.

Hartz4-Empfänger haben die desolate Wirtschaftspolitik, die seit Jahrzehnten von unfähigen Politiker/innen betrieben wurde, nicht zu verantworten. Man hat viel zu lange geduldet, daß deutsche Unternehmen billigst im Ausland produzieren lassen und hier am Standort keine Löhne bezahlen wollen und dann hie eine Kaufkraft erwarten. lol.

"Produktion im Ausland hätte nur für den dortigen Markt geschehen solllen"

Da, wo einer verkaufen will, muß er auch produzieren lassen.

Um diese einfache Logik zu erfahren, muß man nicht einmal BWL studiert haben. Das sagte einem der gesunde Menschenverstand. "Wer Blut spendet, muss gut essen und trinken" schon mal gehört ? (Blut in Form von Steuern und Abgaben) Wieso gilt das eigentlich nicht für die eigene Bevölkerung, für die eigene Wirtschaft ? Auch werden Milliarden Steuergelder jährlich verbrannt für die Rettung von "Privatbanken", den kleinen Unternehmer, den Mittelstand hingegen lässt man ganz gezielt sterben ! Dabei sind genau diese Unternehmen da Fundament der Wirtschaft und nicht die Großkonzerne, die insgesamt nur wenige 100.000 Menschen beschäftigt. Und  dann wird so getan, als wären alle Harzt4-Empfänger faule, nichtsnutzige Sozialschmarotzer.DIE WÜRDE DES MENSCHEN ...... ist antastbar, wenn wir es zulassen. Das muß aufhören

Sie schätzen Journalismus, der unabhängig ist und Sie wirklich informiert ?

Dann abonnieren Sie jetzt die EXPRESS-ZEITUNG

oder einzelne Ausgaben über Themen, die Sie interessieren.

Klicken Sie auf das Banner, so kommen Sie zum Shop:

 

 

 

 

Achtung ! Dringende Warnung ! 

Rechnen Sie in generell mit einem Black-Out, einem Stromausfall für mehrere Wochen oder Monate!

Dabei muss es sich nicht mal um einen "Hackerangriff" handeln, um Terroranschläge oder False-Flag-Operationen. Ein EMP-Anschlag reicht aus! (Ein elektromagnetischer Impuls als Waffe)

Ein Sonnensturm von hoher Intensität reicht aus, der die Erde trifft!

Unsere GESAMTE Infrastruktur ist auf Elektrizität aufgebaut, was uns extrem verwundbar macht.

Keine Bank, kein Geschäft wird geöffnet haben. Ihre Leitungswasser zuhause wird nicht fließen.

Es wird im Winter keine Heizung geben. Sie werden auch nicht flüchten können.

Niemand kann tanken und Benzin kaufen. Nur das Militär hat Vorräte an Diesel, aber auch nur begrenzt!

Alles funktioniert elektrisch. Kassen, Schiebetüren, Alarmanlagen, Fahrstühle, Ihr Handy,

Ihr Computer, einfach alles! Legen Sie sich Wasser- und Nahrungsvorräte an. Beschaffen Sie sich eine Campingausrüstung vorzugsweise, die auch für den Winter geeignet ist. Füllen Sie Benzin-Ersatzkanister auf.

Sichern Sie ihr Heim gegen Eindringlinge.

Beschaffen Sie sich Mittel zur Wasserdesinfektion, genug Insulin, wenn Sie Diabetiker sind,

Zigaretten, wenn Sie Raucher sind. Hunger und Entzug macht Sie aggressiv und schwächt sie.

Dasselbe gilt für Alkoholiker, Drogensüchtige, Medikamentenabhängige.

Informieren Sie sich auf Survival-Webseiten, was Sie benötigen. Man kann z.B. aus Tontöpfen und Teelichtern kleine Öfen machen, um ein Zimmer zu erwärmen. Es gibt dort viele nützliche Tipps.

Machen Sie sich schlau, welche Wildkräuter sie essen können und vieles mehr.

Denken Sie auch an Ihre Haus- und Hoftiere ! Decken Sie sich mit Futtervorräten ein. Sie werden bei einem Stromausfall nirgendwo etwas kaufen können. Die Produktion, die komplette Logistik funktioniert nicht mehr !

Verlassen Sie sich nicht auf das THW, die Feuerwehr, Polizei, die Bundeswehr oder den Katastrophenschutz.

SIE SIND ALLE NICHT HINREICHEND VORBEREITET, WEIL DAS GAR NICHT MÖGLICH IST !

Selbst eine Kleinstadt mit 50.000 Einwohnern ist nicht zu versorgen mit Wasser, Lebensmitteln, Medikamenten.

Es fehlt an Personal, Equipment, Fahrzeuge.

Und die Polizei kann nicht überall sein, wenn es zu Schlägereien, Einbrüchen, Überfällen und Plünderungen kommt. Und auch Polizeiautos benötigen Benzin, das es nicht gibt. Bewaffnen Sie sich auf legale Weise für eine evtl. Notwehr. Das ist kein Witz und dient nicht zur Angstmache.

Wenn Sie kein Geld haben, um sich Vorräte zuzulegen, dann leihen Sie sich das Geld oder verkaufen Sie was.

Ihre hochwertige Briefmarkensammlung oder irgend ein teurer Firlefanz, der herumsteht oder Markenklamotten nützen Ihnen nichts, wenn Sie um Ihr Überleben kämpfen müssen.

Ihr Überleben ist wichtig im Ernstfall. Und lassen Sie sich nicht beirren. Wenn nichts geschieht in den nächsten Monaten oder gar Jahren, dann werden Sie maximal als "paranoider Spinner" verspottet.

Aber wenn es geschieht, werden SIE überleben und können sogar noch anderen helfen! Was ist besser ?

Die Warnung resultiert aus a) Vorwissen und b) Beobachtung und c) aus logischen vernünftigen Erwägungen.

Schauen Sie z.B. das nachfolgende Video an, eines von vielen und geben Sie die Links (URL) weiter !

Schauen Sie sich die Dokumentationen auf YOU TUBE und den Mediatheken an, die das Thema "Blackout - Stromausfall" behandeln. Es ist keine Verschwörungstheorie einiger Weltuntergangsspinner, die Gefahr ist real.