Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AWAKS.info

ist seit 2008 ein wesentlicher Bestandteil der freien Medien im Internet mit ständig wachsenden Besucherzahlen. Wenn Sie diese Initiative gut finden und AWAKS.info direkt monitär unterstützen wollen, um damit Ihre Wertschätzung und Solidarität zum Ausdruck zu bringen, ist das eine schöne Geste.

Jeder EURO ist eine Hilfe, denn es fallen ja nicht nur Provider- und Energiekosten an, sondern ein Teil der Spenden fließen auch in regionale Aktionen, wie Tierschutz, Druckkosten für Flyer, Porto  usw.

Bestimmen Sie den Betrag selbst, den Sie spenden wollen.

Sie können PayPal nutzen oder auch eine einfache Banküberweisung tätigen oder gleich einen Dauerauftrag einrichten mit z.B. 5 oder 10 Euro. (Nach oben natürlich keine Grenze)

AWAKS.info bedankt sich bei allen Unterstützern 

 

 

 

 

 

 


 

      Für eine einfache und schnelle Überweisung per PayPal

                               bitte auf Button "JETZT SPENDEN" klicken. So gelangen Sie zu PayPal.

 

 ► Geben Sie dort bitte an: Spende für das AWAKS-Netzwerk
(und wenn Sie mögen, noch eine eMail-Adresse oder Tel-Nr., damit ich mich bedanken kann)
 
Hier ist meine reguläre Bankverbindung.
Aus Sicherheitsgründen in einer Grafik, damit unbefugte Dritte diese nicht aus dem Netz abgreifen können, um damit kriminelle Handlungen durchzuführen.


 
 

Hinweis:

Aus rechtlichen Gründen kann AWAKS.info für Ihren finanziellen Beitrag keine Spendenbescheinigung ausstellen, wie das bei eingetragenen Vereinen, Stiftungen etc.der Fall wäre, da AWAKS.info eine völlig unabhängige und freie private Initiative ist.

 
 

Wichtige Maßnahmen !

Downloaden Sie Videobeiträge, die Ihnen sinnvoll und wichtig erscheinen möglichst sofort und brennen sie sie auf DVD für Ihr Archiv und für Freunde, Bekannte und die nachfolgende Generation. Dasselbe gilt für Blogs, Presseberichte, Artikel.. Am beten PDF-Dokumente erstellen für Ihr Archiv. Denn später werden wichtige Berichte nicht mehr zu finden sein im Netz. Die rechtswidrige Zensur im Internet vor allem auf einschlägigen Videoplattformen geht schleichend, aber zügig voran bis wir Verhältnisse wie in Nordkorea und China haben. Lassen wir uns nicht bevormunden wie kleine Kinder. Wir sind erwachsen und mündig, brauchen keine Gesinnungsdiktatur und können selbst entscheiden, was wir lesen, was wir denken und welche Meinung wir uns bilden! Am besten, Sie eröffnen eigene Video-Kanäle und laden dort wichtige Videos abermals hoch, damit trotz laufender Zensur (Netzwerkdurchsetzung meint Netzwerkzersetzung. Eist orwell'sches Neusprech), Inhalte angeschaut werden können. Die "leeren Videos" hier auf den Webseiten, gerade bei spannendsten Themen, welche nicht in der Tagespresse erscheinen, dokumentieren fortschreitende Zensur. Die "leeren Videos" werden dann von Zeit zu Zeit  hier entfernt, weil sie unnötig Platz wegnehmen.  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?