Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

   

 

 

 

 

 

Mensch oder Raubtier ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder ist der Mensch im Grunde doch ein hochentwickeltes und vernunftbegabtes Säugetier ?

Zur Liebe und Empathie fähig ?

 

 

 

 

Oder herrscht oft grenzenloser Egoismus und Gefühlskälte vor ?

Die Wahrheit liegt, wie so oft dazwischen.

Der MENSCH ist einfach zu ALLEM fähig im Guten, wie im Schlechten.

Als guter Beobachter kann man sehen, dass es ind er Natur, in der Schöpfung, wenn man so will ALLES gibt. Der Schöpfer ist ein kreatives liberales Wesen, das nichts ausschließt.

Deshalb weiß ich, dass es von Geburt an böse Menschen gibt. Woher das kommt sei mal dahin gestellt. Ist ein separates Thema. Aber ein gewisser Prozentsatz kommt bereits böse und niederträchtig und gefühllos zur Welt. Ein Teil wird konditioniert und durch schlechte Vorbilder und traumatische Erlebnisse oder was auch immer Ursache war destruktiv und kann ebenfalls zum Mörder werden.

Doch der überwiegene Teil der Menschen denke ich, ist im Kern gut. Denn sonst würde die Schöpfung nicht mehr funktionieren. Auch ein Organismus wei ein Körper kann eine gewisse Anzahl an krankmachenden Keimen oder Viren gut verkraften. Werden sie zuviel, wird er krank und stirbt.

Auch die Menschheit als solche ist insgesamt ein Organismus. Man denke an die hermetischen Gesetze

"wie unten so oben ..... usw."

Für mich persönlich ist es auch ganz klar, dass wir die Zustände auf der Welt haben, die wir haben. Der Mensch hat sich am Kollektiv schuldig gemacht und versündigt seit Jahrtaussenden und deshalb trifft die Strafe auch das ganze Kollektiv.

Denken Sie einfach mal an die zahllosen Kriegsverbrechen, an Menschenrechtsverletzungen, Mord, Folter, Vertreibung. Denken Sie an Milliarden Versuchstiere, die sinnlos gequält und getötet werden.

Tiere die in Horror-Haltung gezüchtet werden, dann qualvoll transportiert und brutal geschlachtet werden. Denken Sie an den Raubzug des Menschen, an die Ausplünderung der Natur,

die Zerstörung von Lebensraum, Vernichtung des Regenwaldes, an die Vergiftung der Weltmeere, an die durch den Menschen ausnahmslos verursachten ökologischen Katastrophen, Fischsterben, Vogelsterben, Artensterben. Denken Sie an Kindesmissbrauch, Zwangsprostition,

Drogenkriege...die Liste ist elend lang. Sollten wir nicht einmal innehalten und überlegen, was jeder Einzelen von uns dazu beittragen kann, uns allen eine friedliche, gerechte und lebenswerte Welt zu erschaffen ? Eine Welt, in der nicht mehr das Geld und die Gier reGIERt, sondern der Verstand, die Vernunft und das Herz ? Eine Welt, in der jeder in Wohlstand und Sicherheit leben kann ? Noch nie waren wir so nahe dran, nun die Weichen für die Zukunft neu zu stellen.

Viele Chancen werden wir nicht mehr bekommen. Der Planet hat Atemnot und liegt im Sterben.

Wir müssen jetzt handeln, wollen wir nicht als "Kloake des Universum" als "Abschaum einer Zivilisation" oder gar als "der nackte Affe" in die Ära untergegangene Zivilisationen eingehen.

Bleiben Sie informiert. Wenn Sie freien, unabhängigen investigativen Journalismus schätzen und

zu wichtigen Themen wahr und gründlich informiert werden wollen,

dann bestellen Sie heute noch die EXPRESSZEITUNG.

Banner einfach anklicken - So kommen Sie direkt zur Webseite, zu den LESEPROBEN und zum Shop !

Banner einfach anklicken !Banner einfach anklicken !

 

  Diese Website ist standardmässig SSL verschlüsselt, was Ihnen eine sichere Nutzung ermöglicht.

                 

 

 

  www.OEKO.eu